Kongress Soziale Arbeit 2016

GELINGEN – Erfolg – Wirkung in der Sozialen Arbeit

11. bis 12. November 2016

 

 

 

 

Ohne Erfolg geht es nicht. Wir brauchen Erfolg.

Er motiviert uns. Er macht uns stolz. Er kann eine starke Ressource sein.

 

Pressemitteilung: Soziale Arbeit – eine erfolgreiche Profession

Über 200 Experten diskutierten an der HTWK Leipzig die Erfolgsfaktoren Sozialer Arbeit

 

Kurzkonzept: Mit dem Begriff Erfolg werden oft zuerst herausragende Leistungen oder finanzieller Gewinn bzw. Wachstum assoziiert. Oder auch Schönheit, Berühmtheit, mediale Präsenz. Aber „erfolgreiche Soziale Arbeit“? - Bisher eher selten.

Dabei gibt es so viele Beispiele gelingender Praxis, Erfolg unterstützender Ansätze, Rahmen- und RAUMbedingungen und weiterer wichtiger Aspekte. Die Profession Soziale Arbeit braucht die verstärkte Hinwendung zum Thema Erfolg, sie muss Erfolge „sehen und verstehen lernen“ und sich selbstbewusst in die Definition und Präsentation von Erfolg Sozialer Arbeit einbringen.

  • WESHALB gelingt Soziale Arbeit?
  • WAS ist für eine gelingende und erfolgreiche Soziale Arbeit von wesentlicher Bedeutung?
  • Um WELCHE Gelingensbedingungen sollten wir uns - als Voraussetzung unserer Arbeit - stärker bemühen?

"Mit Erfolg sollte man sich schon früh auseinander setzen"

Prof. Behse-Bartels, Professorin für Soziale Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien an der HTWK Leipzig und Kongressleiterin, erläutert im Interview, warum das Thema „Gelingen - Erfolg Wirkung in der Sozialen Arbeit“, zugleich Titel der Tagung, so zentral ist. (Auszug)

Wie spiegelt sich die Fakultät Architektur und Sozialwissenschaften im Kongressprogramm wider?
Behse-Bartels: Es bestehen viele Synergien an unserer Fakultät, die wir insbesondere in den Workshops der Kategorie Raum und Gelingen wiederfinden. Es wird sieben Angebote geben, zum Beispiel mit den Themen gelingende Wohnkonzepte, Gestaltung von Sozialräumen oder Raumbedingungen für gelingende Beratung.

Anfang Oktober beginnen neue Erstsemester ihr Studium an der HTWK Leipzig, ist der Kongress auch etwas für sie?
Behse-Bartels: Unbedingt. Erfolg ist ein Aspekt, mit dem man sich früh auseinander setzen sollte. Welche Ziele habe ich in der Sozialen Arbeit, wie setze ich meine Arbeitskraft und -energie ressourcengerecht ein und wie erhalte ich auch über Jahre meine Motivation? Der Umgang mit Scheitern gehört ebenfalls dazu. Das wird übrigens Thema des zweiten Vortrags am ersten Tag sein.  Scheitern kann Bestandteil des Weges zum Erfolg sein und ein Lernen aus Fehlern eine wichtige Quelle.

 

Hier geht es zum ausführlichen Interview.